Die Jagd nach den Großhechten auf altbewährter Art

Die Jagd nach den Großhechten auf altbewährter Art

Keine Kommentare zu Die Jagd nach den Großhechten auf altbewährter Art

Nun, wo der Herbst Einzug gehalten hat, geht die Jagd nach den dicken Hechtmuttis wieder los.
Da mein Teamkollege Dennis Knoll Besuch aus Schleswig-Holstein hatte und mich mein guter Freund fragte,
ob ich mal wieder mit ihm zum Angeln gehen könnte, machten wir vier uns also am letzten Samstag auf den Weg nach Holland.

LED Leuchtpose

LED Leuchtpose

Beim Spot angekommen, wurden erst mal die Routen mit der altbewährten Posenmontage bestückt und wahlweise mit Brassen, Rotaugen oder Makrelen geködert. Kurz darauf flogen die geköderten Montagen auch schon in Richtung Wasser.
So konnte ich auch meine neue LED- Hechtpose vom Anglerfuchs in Einsatz bringen und testen.
Es ist eine klasse Pose, die man nicht so schnell aus den Augen verliert. Sie lässt sich leicht montieren und austarieren. Selbst größere Köder sind für diese Pose kein Problem.
Durch die schon enthaltenen Batterien ist das Hechtangeln im dunklen selbst auf Distanz kein Problem.

Die 1. Hechtdame des Tages mit 96cm.

Die 1. Hechtdame des Tages mit 96cm.

 

Lange brauchten wir nicht auf den ersten Biss zu warten, da zog die Pose von meinem Freund Jan Diesing auch schon los. Leider verlor er diesen Fisch im Drill. Doch es sollte so weiter gehen.
Wir hatten gerade die Angelrute von Jan neu ausgelegt, da ging auch schon meine Pose, mit Makrele bestückt, auf Tauchstation. Kurzes Warten….. Anhieb- und der Drill begann.
Nach kurzen aber kraftvollem Drill konnte ich so den ersten Hecht des Tages auf die Matte legen.

Jan mit seinem schönen 65er Hecht.

Jan mit seinem schönen 65er Hecht.

Der nächste Biss war wieder bei Jan der im Anschluss eines kurzen Drills einen Hecht präsentieren konnte.

 

Für Dennis und Jörg hingegen begann an diesem Tag eine richtige Pechsträhne und sie bekamen einfach keinen Biss. Von kaputten Autos, gebrochenen Ruten und mehr…Was dort noch alles geschah, könnt ihr bald auf seiner Seite “Angeln mit Stil” nachlesen.

 

Bilder sprechen manchmal mehr wie 1000 Worte.

Bilder sprechen manchmal mehr wie 1000 Worte.

Bei mir hingegen wurde es zum Schluss noch einmal interessant: Auf einmal zog wieder meine mit der Makrele beköderten Pose los. So fand zum Abschluss dieser schöne 86cm Esox den Weg auf meiner Matte.

 

Der letzte Hecht des Tages

Der letzte Hecht des Tages

Zum Abschluss möchte ich euch noch die LED-Hechtpose empfehlen, die bei keinem Petrijünger, der es auf Hecht versuchen möchte, in der Kiste fehlen sollte.

Bis dahin wünsche ich euch allen ein dickes Petri Heil und eine erfolgreiche Herbstsaison.

Liebe Grüße,

euer Mirko

About the author:

Leave a comment

*

Social Media

Back to Top